Tour de Flur – Landwirtschaft mit dem Fahrrad erlebt

23. Juni 2019

Beedenbostel, 23.06.2019. Vier landwirtschaftliche Betriebe, viele Fahrradgäste, gutes Wetter, gute Laune, viele Fragen und Antworten – so lässt sich die Tour de Flur 2019 knapp zusammenfassen.

 

 

Das Landvolk Celle veranstaltete gemeinsam mit der Landjugend und den LandFrauen Beedenbostel zum zweiten Mal im Landkreis Celle eine Tour de Flur. Gut 2000 Fahrradgäste kamen nach Beedenbostel und in die Umgebung, um sich über die heimische Landwirtschaft zu informieren, Köstlichkeiten zu genießen und mit dem Fahrrad die Landschaft zu erkunden. Der Rundkurs führte über Beedenbostel, Bunkenburg, Wohlenrode, Hohnhorst, Luttern, Jarnsen und wieder zurück nach Beedenbostel.


Um 11 Uhr fand auf dem Milchviehbetrieb der Familien Tietje und Ilper in Beedenbostel die offizielle Eröffnung der Tour de Flur statt. Landrat Wiswe gratulierte bei seinem Grußwort den Veranstaltern zu dieser Veranstaltung: „Mit viel Engagement zeigen die teilnehmenden Betriebe, dass die Landwirtschaft im Landkreis Celle transparent ist, und sich somit jede Verbraucherin und jeder Verbraucher über die Produktion der heimischen Erzeugnisse informieren kann". Gastgeber Friedrich-Wilhelm Tietje bedankte sich bei seiner Begrüßung bei den vielen helfenden Händen von LandFrauen und insbesondere der Landjugend. „Ohne die Landjugend hätten wir das nicht hinbekommen", so Tietje.


Friedrich-Wilhelm Tietje und seine Helfer führten die Gäste durch den Kuhstall in Beedenbostel und erläuterten die einzelnen Bereiche (Liegeboxen, Fressplatz und Melkbereich). Besonderes Interesse fand der Melkroboter, der die Kühe ohne weiteres Zutun eines Menschen melkt und Daten zur Melkkontrolle und Gesundheit der Milchkühe erfasst.


Großes Interesse fand der neue Legehennenstall mit Freilandhaltung von Familie Schöndube-Wietfeldt. Hier standen Informationen zu Fütterung, Haltung und Eiersortierung im Vordergrund.


Auf einer Ackerfläche am Rand von Hohnhorst drehte sich bei Familie Drögemüller alles um die Sojabohne. Sohn Heiner Drögemüller erklärte den Fahrradgästen alles Wissenswerte rund um diese bei uns noch seltene Hülsenfrucht. „Wir sind in Niedersachsen mit dem Sojaanbau noch im Versuchsstadium", lautet seine aktuelle Einschätzung.


Bei Familie Knoop in Luttern wurden Führungen über die Biogasanlage angeboten. Andreas Knoop erläuterte die Schritte vom Einfüllen des Substrats (z.B. Mais) über die Vergärung bis zur Verstromung im Motor dar. Weiterhin erhielten die Besucher weitreichende Informationen zur Kartoffelproduktion und Schweinehaltung.

 


Die beteiligten Familien zogen ein absolut positives Fazit der Tour de Flur - ebenso wie die Besucher. Deren letzte Frage war: „Wann und wo findet die nächste Tour de Flur im Landkreis Celle statt?".